Erbacher Schlossweihnacht

SCHLOSSWEIHNACHT IN HISTORISCHEM AMBIENTE

Erbach hat jedes Jahr einen der größten Weihnachtsbäume Deutschlands

Im Advent rücken neben den klassischen deutschen Weihnachtsmetropolen immer mehr historische Stadtschönheiten in den Vordergrund – wie die Elfenbeinstadt Erbach im Odenwald: Hier vermittelt das Ensemble von Residenzschloss, Rathaus, Stadtkirche und malerischem Fachwerk zusammen mit den geschmückten Ständen und dem festlichen Lichtermeer der Erbacher Schlossweihnacht einen so stimmungsvollen Eindruck, wie er in Deutschland selten ist.

An allen vier Adventswochenenden präsentiert sich die Erbacher Schlossweihnacht mit ihren rund 65 Anbietern in einer Atmosphäre aus Besinnlichkeit und weihnachtlicher Vorfreude. Auf dem Marktplatz vor dem Schloss ragt der meterhohe Weihnachtsbaum, der den Vergleich mit den Lichterbäumen in Frankfurt, Berlin oder Hamburg nicht zu scheuen braucht, denn er zählt zu den größten in Deutschland.

An den Adventswochenenden laden Sonderführungen ins Residenzschloss ein (täglich um 14, 15, 16 und 17 Uhr). Die Gräflichen Sammlungen mit prunkvollen Räumen, antiken Büsten, der Waffenkammer und dem Rittersaal beeindrucken immer wieder die Besucher. Jüngst eröffnet, präsentiert sich das Deutsche Elfenbeinmuseum in neuem Glanz. In den Wochen vor Weihnachten ist es am neuen Standort, Schloss Erbach, täglich von 12 - 16 Uhr geöffnet, an den Adventswochenenden (freitags - sonntags) von 12 - 18 Uhr. Die Museumsgäste erwartet eine einmalige Schau zwischen Tradition und Moderne.

Das Erlebnis der Erbacher Schlossweihnacht ist für zahlreiche Besucher ein Grund, die Residenzstadt in ihr Herz zu schließen und wiederzukommen: So vielseitig und sehenswert ist das, was es hier zu entdecken gibt – zu allen vier Jahreszeiten.

Geöffnet ist die Erbacher Schlossweihnacht an den vier Adventswochenenden freitags von 15 - 20 Uhr, samstags und sonntags von 11 - 20 Uhr.

fullbg